Brot im Regal
~

Schwätzen zwischen Sauerteig und Schmierkuchen

Backhäuser - in vielen Regionen Hessens „Backes“ genannt - gehören in den Dörfern zwischen Westerwald und Vogelsberg zur ländlichen Tradition. Sie sind charakteristisch für unsere Region. Rund 120 Backhäuser haben wir gemeinsam mit unserem touristischen Partner Naturpark Lahn-Dill-Bergland für dich ausfindig gemacht, ca. 90 davon werden heute noch von Backhausgemeinschaften oder anderen Ortsvereinen regelmäßig genutzt.

Einige der mitunter windschiefen Häuschen gehen auf das späte 18. Jh. zurück, andere erfahren ihre Wiederentstehung in moderner Architektur. Immer aber pflegen sie eine wertvolle Tradition: Seit Generationen trifft man sich hier zum Backen. Oder doch eher auf einen geselligen Schwatz? Die großen Holzöfen mit Flächenbefeuerung stehen fast immer im Zentrum des Dorfes, zumeist in Laufnähe zur Kirche oder zum Rathaus. Die Tradition des gemeinsamen Brotbackens wird gelebt mit regelmäßigen Backtagen, Backhausfesten, Backhaus-Kursen und hier und da auch mit der Bewirtung von Gästegruppen. Und dabei gibt es nicht nur das herrliche duftende, noch viele Tage später köstliche Brot. Je nach Gepflogenheit wird hessischer Schmierkuchen gebacken - ein herrlich deftiger Schmandkuchen.