Marburg Stadt + Land

Kopfbereich - Suche, Navigation, Unterkünfte und Angebot

Inhaltsbereich der Seite

Merken

Juden in Marburg

Marburg, Garten des Gedenkens © Georg Kronenberg

Tauchen Sie ein in die jahrhundertealte Geschichte der jüdischen Gemeinde in Marburg. Bereits Ende des 13. Jahrhunderts sind Spuren jüdischen Lebens nachweisbar. Das dokumentieren eindrucksvoll die freigelegten Mauern der ersten Marburger Synagoge, die um 1280 in der Judengasse, heute Schloßsteig/Willy-Sage-Platz, erbaut wurde und fast 550 Jahre verschüttet lag.

Wie sich das Schicksal der Juden in Marburg gestaltete und welche Spuren das jüdische Leben in der Stadt bis heute hinterlässt, erfahren Sie anschaulich auf dem 1,5stündigen Spaziergang.

Hinweise

 
 
 


Der optimale Beginn dieses Rundgangs ist auf dem Marktplatz. Alternative Treffpunkte, wie beispielsweise in einem Restaurant oder an einem Busparkplatz werden gerne berücksichtigt. Entsprechend verändert sich die Führungsdauer

ZUR BUCHUNG

Infobereich

Veranstaltungen

Navigation für mobile Endgeräte