Ohm-Eder-Radweg durch Wohratal
~

Zwischen Burg- und Kellerwald

Es ist wirklich sehr, sehr ruhig hier. Mit gut 900 Einwohnern ist Wohra bereits der größte Ort der Gemeinde. Ein Spaziergang an den Heimbachteichen lässt alle Alltagshektik von euch abfallen. Der „Ohm-Eder-Radweg“ führt durch diese Stille zwischen Burg- und Kellerwald. Über den Langstreckenwanderweg „Hugenotten- und Waldenserpfad“ oder über die Rundtour „Galgenbergtour“ erreicht ihr wandernd den Ortsteil Hertingshausen. Tafeln im Ort und das Hugenottenkreuz im Wappen verweisen auf dessen besondere Geschichte. Entlang des Wohratals könnt ihr euch ungestört den einzigen lautstarken Geräuschquellen der Gegend – die hier schnarren, zirpen und pfeifen – widmen. Hunderte Vögel nutzen ihr Schutzgebiet, um sich ungestört ein frohes Leben zu machen. Birdwatching für Anfänger und Fortgeschrittene mit Erfolgsgarantie! Richtig Freude kommt in der Wacholderheide bei Langendorf auf. Zwischen Tarpanen, Heidschnucken und Galloways schwirren Neuntöter und Wiedehopf – wahre Vogel-Highlights in Deutschland!


Unser Tipp:

Die Starttafel mit den Streckenbeschreibungen für Nordic-Walker findet ihr am Dorfplatz in Langendorf. Drei attraktive Strecken gibt es zur Auswahl: 5,5 km, 7,1 km und 9,6 km.


Quelle Vollmersborn in Wohratal
© Henrik Isenberg
~

Entdecke Sehenswertes in Wohratal