Blick auf Gemünden (Wohra)
~

Grüner gehts kaum

Mitten drin, zwischen Keller- und Burgwald, liegt Gemünden (Wohra). Viel Grüner geht es in Hessen nicht. Die Fachwerkhäuser gleißen propper in der Mittagssonne und verträumt tschilpen die Spatzen am alten Bahnhof. Der ist eine Kuriosität. Es fahren zwar lange keine Züge mehr, dafür bieten euch alte MITROPA-Wagen einen sehr speziellen, individuellen Übernachtungsservice. Die Küche steht auch für Nichthotelgäste offen. Sie bietet kein MITROPA-Essen, vielmehr Delikates aus der Region, frisch vom Herd. Wer die „Galgenbergtour“ unter die Wanderstiefel nimmt, sollte sich das Picknick einpacken lassen, denn am Vollmersbörnchen ist eine kleine Pause beim Plätschern der Quelle ein Muss. Abends nach der Anstrengung trifft man dann die Radfahrer*innen, die den „Ohm-Eder-Radweg“ zwischen Kirchhain und Frankenberg hier unterbrechen, im reizvollen Freibad, dass auch für Familien ein beliebtes Ausflugsziel ist. 


Unser Tipp: 

Einen guten Kilometer außerhalb des Ortes inmitten weiter Felder befindet sich der jüdische Friedhof. Die Geschichte der ehemaligen Bewohner wird auf einer Tafel geschildert.


Offene Tür zum Hotelzimmer
© Fotolia, Billionphotos.com
~

Unterkünfte in Gemünden (Wohra)

Blick auf Gemünden (Wohra) mit Kirche
© Daniela Gleim
~

Entdecke Sehenswertes in Gemünden